Zeltplatz, kein richtiger Campingplatz.

An einem See vor unserer Zeit – so kann man wohl die blaue Adria beschreiben… der See ist sehr schön, aber die Hochzeiten an Touristen hat der See schon lange hinter sich. Die Sanitäranlagen, alte Tischtennisplatten, eine alte lieblos hingestellt Schaukel und ein nicht genutzter DLRGTurm, so wie Inseln, die wohl mal zum sonnen eingeladen haben, nun aber zugewachsen sind, lassen erkennen, dass es hier mal ein Eldorado für Sonnen- und Strandfans war. Gespräche mit Personen aus der Regionen bestätigen unsere Wahrnehmung – vor 30 Jahre, der See schlecht hin, heute wird er ganz langsam aus dem Dornrösschenschlaf geweckt und so schauten wir auch eines morgens einem Boot zu, der versucht hat den See von den vielen Algen zu befreien – es haben sich viele Enten, Gänse und Schwäne angesiedelt, die leider auch ihre Spuren am Sandstrand hinterlassen. Das Wasser ist aber super und klar! Der See ist auch das Beste am Campingplatz. Man hat direkten Zugang und kann sich an dem schönen See mit sehr wenigen Besuchern und einem Kiosk mit schönen Getränken erfreuen. Der Platz selber ist eher ein Zeltplatz und ein Platz für ein paar wenige Dauercamper – die Besitzer muss man auch in den Vorzelten der Dauercamper suchen, wenn man eine Frage hat und man erhält auch kaum Informationen zum Platz. So wissen viele Camper nicht, wohin mit dem Müll, wo kann man abwaschen etc. alles ist sehr dezentral gelegen und im Spülhaus am Rande des Platzes war ich immer alleine mit meinem Geschirr – dafür konnte ich mir während des Zähneputzen im Waschhaus anschauen, wie andere Camper ihre Pfannen und Kleidung ausspülen. Die Sanitärenanlagen sind schlicht, alt und unsauber. Es können z. b. drei Personen nebeneinander Zähne putzen, aber es gibt für alle drei Personen nur einen Abfluss. Die Duschen sind alt, dreckig und eng und werden mit Münzen bedient. Der Platz ist sicherlich gut geeignet für Jugendgruppen, die etwas Spaß auf den schönen Zeltplätzen haben und mit mangelnder Hygiene etc. zurecht kommen. Für Familien ist der Platz ungeeignet. Es ist durch die Zeltgäste laut, besonders dann, wenn in der Region ein Formel 1 Rennen stattfindet und zudem sind im Hotel nebenan Hunde eingesperrt, die immer mal wieder über Stunden erbärmlich jaulen. Offensichtlich ist der Campingbetreiber daran machtlos, aber Störung der Ruhe ist es dennoch. Auch wenn der Platz alt ist, fehlt es mir von den Betreiber etwas an Bemühungen, Liebe zur Platzgestaltung und an Servicequalität. Eigentlich sehr schade, denn Potential wäre dort vorhanden. Eins noch: In der Platzausschreibung steht, dass es einen Spielplatz am Platz gibt. Dieses ist nicht der Fall. Es gibt am See eine alte Schaukel und ein Schaukelpferd, sowie eine Tischtennisplatte – der See ist durch eine verschlossene Tür erreichbar – es ist für Kinder nicht möglich, Spielgeräte ohne Erwachsene zu erreichen…

Link zu unserem kleinen Video: https://youtu.be/AIPNmbmz2BA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.